Chronik einiger Liebesunfälle

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Andrzej Wajda
    Drehbuch Tadeusz Konwicki, Andrzej Wajda
    Vorlage Roman von Tadeusz Konwicki
    Kamera Edward Klosinski
    Schnitt Halina Prugar-Ketling
    Musik Wojciech Kilar
    Produktion Zespoly Filmowe

    Darsteller

    Witek Piotr Wawrzynczak
    Alina Paulina Mlynarska
    Unbekannter Tadeusz Konwicki
    Lowa Jaroslaw Gruda
    Cecylia Joanna Szczepkowska
    Greta Bernadetta Machala
    Engel Dariusz Dobrowski

    Kritiken

    Kölner Stadt-Anzeiger: Eine nostalgische, aber auch kritische Liebesgeschichte. Freilich auch ein politischer Film: nicht nur eine widersprüchliche Auseinandersetzung mit der polnischen Geschichte, sondern auch über das Zusammenleben von Juden, Polen und Deutschen.

    Lexikon des internationalen Films: Der Regisseur verarbeitet in einem mehrschichtigen Geflecht romantischer Erinnerungen an das Paradies der Kindheit und Jugend, womit er gleichzeitig die Menschen "ihrem zweiten, geistigen Tod" entreißen will. Solcher Bezug zur Gegenwart klingt jedoch nur vage an und verliert sich waeitgehend in einem melancholisch-verklärenden Bilderbogen.