Chocolat

    Aus Film-Lexikon.de

    10555 Poster.jpg

    Frankreich 1959. In einer stürmischen Winternacht weht der Nordwind die geheimnisvolle Vianne mit ihrer kleinen Tochter Anouk in das französische Städtchen Lansquenet-sous-Tannes einen Ort, an dem die Zeit seit Jahrhunderten stehengeblieben zu sein scheint. Vianne mietet einen leer stehenden Laden gegenüber der Kirche und binnen kurzer Zeit eröffnet sie eine bezaubernde Chocolaterie, gefüllt mit unwiderstehlichen Köstlichkeiten, die die geheimsten Gelüste der Stadtbewohner wecken.

    Dem Comte de Reynaud, Bürgermeister und selbst ernannten Sittenwächter der Gemeinde, ist diese Art himmlischer Verführung jedoch von Anfang an suspekt: kulinarische Delikatessen, ausgerechnet in der Fastenzeit! Vianne hat ein magisches Gespür für die verborgenen Sehnsüchte der Menschen: Für jeden hat sie das passende Praliné oder eine köstliche Schokolade parat, immer scheint sie zu ahnen, wie sie die persönliche Vorlieben ihrer Kunden am besten befriedigen kann. Rasch entwickelt sich die Chocolaterie zum geheimen Mittelpunkt des Ortes, zu dem jeder seine Hoffnungen und Träume trägt, und wo sinnlicher Genuß den rigorosen Moralkodex des Comte vergessen läßt. Als dieser seine Macht schwinden sieht, erklärt er Vianne zu seiner persönlichen Feindin und ruft die Gemeinde zum Boykott der Chocolaterie auf, um sie für immer aus diesem ruhigen Ort zu vertreiben.

    Die Auseinandersetzung eskaliert, als Roux, ein geheimnisvoller Fremder auftaucht und Vianne hilft, die Stadt von überholten Traditionen zu befreien. Und sie, die alles daran setzt, ihren Mitmenschen Lebendigkeit, Selbstvertrauen und Genussfähigkeit wiederzugeben, erfährt am Ende, dass ihr auch etwas gegeben wird, etwas, mit dem sie nicht gerechnet hatte.



    Filmstab

    Regie Lasse Hallström
    Drehbuch Robert Nelson Jacobs
    Vorlage Joanne Harris
    Kamera Roger Pratt B.S.C.
    Schnitt Andrew Mondshein A.C.E.
    Musik Rachel Portman
    Produktion David Brown, Kit Golden, Leslie Holleran

    Darsteller

    Jean-Marc Drou Antonio Gil-Martinez
    Comte De Reynaud Alfred Molina
    Roux Johnny Depp
    Armande Voizin Judi Dench
    Vianne Juliette Binoche
    Caroline Clairmont Carrie-Anne Moss
    Josephine Muscat Lena Olin
    Luc Clairmont Aurelien Parent Koenig
    Françoise Drou Helene Cardona
    Dedou Drou Harrison Pratt

    Kritiken

    Katharina Löffler (TV Movie) 2001-06: "Chocolat" ist ein märchenhaft erzählter, zärtlicher Film über Verlockung, Unterdrückung und Sinnlichkeit. Die Geschichte und die Charaktere gehen ans Herz, bringen zum Lachen und zum Nachdenken. Neben den großartigen Darstellern beeindruckt besonders die Musik von Rachel Portman: Sie wurde bereits für den Golden Globe nominiert.

    Cinema 2001-03: Eine himmlische Versuchung: In diesem humorigen Märchen kommt die geheimnisvolle Vianne (Juliette Binoche) mit ihrer Tochter in ein kleines Dorf und versetzt mit einer Chocolaterie ganze Berge.

    kultur Spiegel 2001-03: Dass der Film nicht völlig ungenießbar ist, liegt an den Nebenrollen, die mit Judi Dench und Johnny Depp wirkungsvoll besetzt sind.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2000 Bester Film David Brown, Kit Golden, Leslie Holleran
    nom 2000 Beste Hauptdarstellerin Juliette Binoche
    nom 2000 Beste Nebendarstellerin Judi Dench
    nom 2000 Bestes adaptiertes Drehbuch Robert Nelson Jacobs
    nom 2000 Beste Filmmusik Rachel Portman