Captain Phillips

    Aus Film-Lexikon.de

    13762 plakat.jpg

    Captain Phillips beschreibt die Entführung des US-Containerschiffs Maersk Alabama durch somalische Piraten im Jahr 2009.

    Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen dem kommandierenden Offizier der Alabama, Kapitän Richard Phillips (Tom Hanks), und dem somalischen Piratenkapitän Muse (Barkhad Abdi), der ihn entführt. Phillips und Muse geraten auf einen unumkehrbaren Kollisionskurs, als Muse und seine Crew das unbewaffnete Schiff von Phillips ins Visier nehmen.

    In der Folge kommt es zu einer äußerst verfahrenen Pattsituation und die beiden Männer finden sich 145 Meilen vor der somalischen Küste Kräften ausgeliefert, die jenseits ihrer Kontrolle liegen.




    Filmstab

    Regie Paul Greengrass
    Drehbuch Billy Ray
    Vorlage "Höllentage auf See" von Richard Phillips mit Stephan Talty
    Kamera Barry Ackroyd
    Schnitt Christopher Rouse
    Musik Henry Jackman
    Produktion Scott Rudin, Dana Brunetti, Michael De Luca

    Darsteller

    Cap. Richard Phillips Tom Hanks
    Andrea Phillips Catherine Keener
    SEAL Commander Max Martini
    Muse Barkhad Abdi
    Bilal Barkhad Addirahman
    Captain Frank Castellano Yul Vazquez
    John Cronan Chris Mulkey

    Kritiken

    www.programmkino.de: Dieter Oßwald: Seine Spannung verdankt das Actiondrama der atmosphärisch dichten Stimmung sowie der psychologischen Präzision des ausgefeilten Drehbuchs

    www.filmstarts.de: Andreas Staben: Regisseur Paul Greengrass bereitet einen echten Fall von Schiffspiraterie und Kidnapping mit seiner bewährten Mischung aus intensivem Doku-Drama und nervenaufreibendem Thriller auf und auch Hauptdarsteller Tom Hanks befindet sich auf der Höhe seiner Kunst - beide sind ernsthafte Oscar-Kandidaten.

    www.cinetastic.de: Ronny Dombrowski: Mit “Captain Phillips” schafft es Paul Greengrass ein bedeutendes Ereignis aus dem Jahre 2009 glaubhaft für den Zuschauer aufzubereiten, wobei er nicht nur auf eine detailgetreue Wiedergabe der Geschichte achtet, sondern umso mehr auf jenen Antrieb der Piraten, ist der Auslöser für ihr Handeln doch ganz woanders zu suchen.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2013 Bester Film Scott Rudin, Dana Brunetti, Michael De Luca
    nom 2013 Bester Nebendarsteller Barkhad Abdi
    nom 2013 Bestes adaptiertes Drehbuch Billy Ray
    nom 2013 Bester Ton Chris Burdon, Mark Taylor, Mike Prestwood Smith and Chris Munro
    nom 2013 Bester Schnitt Christopher Rouse
    nom 2013 Bester Tonschitt Oliver Tarney


    Wertungen

    2.8 Sterne
    4 Bewertungen
    Jahr/Land 2013 / USA
    Genre Action-Drama
    Film-Verleih Sony Pictures
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 127 Minuten
    Kinostart 14. November 2013