Brothers Bloom

    Aus Film-Lexikon.de

    13029 poster.jpg

    25 Jahre lang schlugen sich die Brüder Bloom äußerst erfolgreich als Trickbetrüger durchs Leben, bis der jüngere Bloom die Wirklichkeit suchen und nicht mehr die Rollen spielen will, die ihm der ältere, maßgeschneidert für seine verletzliche Seele, vorgibt. In einem letzten Coup wollen die Blooms eine reiche exzentrische Erbin ausnehmen, die das Abenteuer Leben bisher nur aus der Beobachterperspektive kennt. Als sie sich verliebt, gerät auch die Welt und der Zusammenhalt der Blooms für immer ins Wanken.



    Filmstab

    Regie Rian Johnson
    Drehbuch Rian Johnson
    Kamera Steve Yedlin
    Schnitt Gabriel Wrye
    Musik Nathan Johnson
    Produktion Wendy Japhet, Douglas Hansen

    Darsteller

    Der Kurator Robbie Coltrane
    Bang Bang Rinko Kikuchi
    Bloom Adrien Brody
    Stephen Mark Ruffalo
    Penelpope Rachel Weisz
    Diamond Dog Maximilian Schell

    Kritiken

    moviegod.de: "The Brothers Bloom" sieht sich als Fabel über das Leben und die Geschichten, die wir uns selbst zusammenspinnen. In der zweiten Hälfte wird es etwas zäh und wirr, und das Ende löst die Versprechen der ersten Hälfte nicht ganz ein.

    kino.de: Schräge Dialoge ("Ich bin eine epileptische Fotografin") und Sequenzen, in denen etwa Haltungsnoten für Fahrradstürze vergeben werden, gesellen sich zu schrägen Figuren.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original The Brothers Bloom
    Jahr/Land 2008 / USA
    Genre Action-Abenteuer
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 109 Minuten
    Kinostart 27. August 2009