Brüder auf Leben und Tod

    Aus Film-Lexikon.de

    In den frühen Morgenstunden stürmt die Kripo die Villa des Drogenbosses Calvi. Schon längere Zeit hatte Kommissar Böhm Calvis Aktivitäten beobachtet, konnte ihm bisher aber nichts nachweisen. Auch diese Durchsuchung verläuft ergebnislos. Calvi, der das Drogenkartell zusammen mit seinem Ziehsohn Manuel aufgebaut hat, regiert mit immer härterer Hand. Kaltblütig läßt er Geschäftspartner umbringen, die eigene Wege gehen. Manuel ist entsetzt - mit derartigen Geschäftspraktiken will er nichts mehr zu tun haben und sich mit seinem Verteilerring von Calvi lösen. Doch der liebt Manuel wie einen Sohn und läßt ihn nicht gehen. Als Druckmittel zieht Calvi Manuels 17jährigen Bruder TS in seine üblen Geschäfte ...

    © Fred König



    Filmstab

    Regie Friedemann Fromm
    Drehbuch Friedemann Fromm, Andy T. Hoetzel
    Kamera Torsten Breuer
    Schnitt Cornelie Strecker
    Musik Marcel Barsotti
    Produktion Gloria Burkert

    Darsteller

    Calvi Gottfried John
    Kommissar Böhm Helmut Berger
    Manuel Ralph Herforth
    TS Felix Eitner