Boyhood

    Aus Film-Lexikon.de

    13892 plakat.jpg

    Vor 12 Jahren, im Jahr 2002, hatte Regisseur Richard Linklater die Idee, einen Film über die Kindheit zu drehen. Dafür wählte er ein einzigartiges cineastisches Experiment: Von 2002 bis 2013 begleitete er den sechsjährigen Mason (Ellar Coltrane) bis zum Eintritt ins College.

    Kurze, über die Jahre verteilte Episoden aus dem Leben von Mason und seiner Patchwork-Familie – seine zwei Jahre ältere Schwester (Lorelei Linklater) und seine geschiedenen Eltern (Patricia Arquette, Ethan Hawke) – montierte Linklater zu einer berührenden Coming-of-Age-Geschichte.




    Filmstab

    Regie Richard Linklater
    Drehbuch Richard Linklater
    Kamera Lee Daniel, Shane F. Kelly
    Schnitt Sandra Adair
    Produktion Richard Linklater, Cathleen Sutherland, John Sloss, Jonathan Sehring

    Darsteller

    Mason Ellar Coltrane
    Olivia Patricia Arquette
    Mason Sr. Ethan Hawke
    Samantha Lorelei Linklater
    Tammy Tamara Jolaine
    Jill Evie Thompson

    Kritiken

    www.filmstarts.de Björn Becher: Richard Linklaters Mammutprojekt „Boyhood“ ist ein unbedingt sehenswerter Blick auf ein ganzes Kinderleben im „Schnelldurchlauf“ und ein wahrer Kino-Meilenstein.

    www.spiegel.de Hannah Pilarczyk: Ein Triumph von Beharrlichkeit und Menschlichkeit: In Richard Linklaters Langzeit-Filmprojekt "Boyhood" erlebt man mit, wie ein Junge zum Mann heranwächst. Trotz fast drei Stunden Laufzeit möchte man auf keine Minute verzichten, so anrührend wird das erzählt.

    www.sennhausersfilmblog.ch Brigitte Häring: Der Film ist ein Meisterwerk: Konsequenter kann eine “coming of age” Geschichte nicht erzählt werden.


    Wertungen

    4.3 Sterne
    3 Bewertungen
    Jahr/Land 2014 / USA
    Genre Drama
    Film-Verleih Universal Pictures
    Laufzeit 164 Minuten
    Kinostart 05. Juni 2014