Bonjour Sagan

    Aus Film-Lexikon.de

    12709 poster.jpg

    Francois Sagan war eine bekannte französische Schriftstellerin und über Jahre hinweg Frankreichs erfolgreichste Bestseller-Autorin. Viele Bücher von ihr wurden verfilmt. Aufmerksamkeit lenkte Sagan erstmals 1954 auf sich, mit dem Buch Bonjour tristesse. Damals war sie 18 Jahre alt und Studentin der Literatur an der Pariser Sorbonne. 1957 erlitt die Schriftstellerin einen schweren Autounfall und glitt danach in die Drogenszene ab. In den 90er Jahren folgten Verurteilungen wegen Drogendelikten und Steuerhinterziehung. Der Film erzählt ihr Leben. Francois Sagan starb 2004.



    Filmstab

    Regie Diane Kurys
    Drehbuch Diane Kurys
    Vorlage die Autorin Francois Sagan
    Kamera Michel Abramowicz
    Schnitt Sylvie Gadmer
    Musik Armand Amar
    Produktion Catherine Grandjean, Diane Kurys

    Darsteller

    Francoise Sagan Sylvie Testud
    Jacques Chazot Pierre Palmade
    Bernard Franck Lionel Abelanski
    Peggy Jeanne Balibar
    Astrid Arielle Dombasle
    Guy Schoeller Denis Podalydes
    Jacques Quoirez Guillaume Gallienne
    Suzanne Quoirez Gwendoline Hamon

    Kritiken

    kino.de: Diane Kurys behandelt in ihrem spannenden Biopic über die Kult-Autorin Françoise Sagan und ihren Lebens- und Liebeshunger ausführlich deren erste Karrierejahre, erlaubt sich in der Folge auch größere Lücken und Zeitsprünge. Sylvie Testud ("Jenseits der Stille") trägt den Film in einer überzeugenden Performance und lässt auch durch ihre sehr persönlichen Kommentare aus dem Off die Gefühlswelt der schillernden Figur nachempfinden.

    cinefacts.de: Diane Kurys hat das aufregende Leben Francoise Sagans verfilmt und sich einer Persönlichkeit angenähert, die trotz häufiger Präsenz in den Schlagzeilen rätselhaft blieb. Hauptdarstellerin Sylvie Testud porträtiert die Schriftstellerin auf uneitle Weise und lässt sie unscheinbar, spröde und trotzig wirken. Ihren ausschweifenden Lebensstil genoss Sagan laut Film auch aus Angst vor Einsamkeit stets in Gefolgschaft enger Freunde, die eine Art Familie bildeten. "Bonjour Sagan" ist eine spannende Studie über einen widersprüchlichen Charakter, der das Glück nicht festhalten konnte.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original Sagan
    Jahr/Land 2009 / Frankreich
    Genre Drama
    Film-Verleih Schwarz-Weiss/Filmagentinnen
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 117 Minuten
    Kinostart 01. Januar 2009