Bitterer Reis

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Giuseppe de Santis
    Drehbuch Giuseppe de Santis
    Kamera Otello Martelli
    Schnitt Gabriele Varriale
    Musik Goffredo Petrassi
    Produktion Dino De Laurentiis für Lux Film

    Darsteller

    Silvana Silvana Mangano
    Walter Vittorio Gassman
    Marco Raf Vallone
    Francesca Doris Dowling

    Kritiken

    film-dienst.de: Eines der bekanntesten Werke des italienischen Neorealismus, das 1949 zu einem Skandal führte, weil es die leidenschaftlichen Verwicklungen realistisch einfing. Der in der Schauspielerführung miserable Film enthält sich jeder geistig-moralischen Bewertung; er überzeugt jedoch immer noch durch seine exemplarisch schöne Bildgestaltung.

    Reclams Filmführer: Seinen großen Publikumserfolg verdankte der Film indessen eher Äußerlichkeiten - den leichtgeschürzten Arbeiterinnen, der erotischen Ausstrahlung seiner Hauptdarstellerin. In der Umgangssprache in der Bundesrepublik galt "Bitterer Reis" geraume Weile als Synonym für überproportionierte Busen. So geriet in den Ruch des Spektakels, was trotz mancher Kolportage-Elemente im Ansatz ein realistisches Stück Sozialkritik war.