Beziehungsweise New York

    Aus Film-Lexikon.de

    13866 plakat.jpg

    Von einem Tag auf den anderen steht Xaviers (Romain Duris) Leben auf dem Kopf. Als seine Frau Wendy (Kelly Reilly) ihm verkündet mit den beiden Kinder nach New York zu gehen, beschließt er Hals über Kopf ebenfalls in die Metropole zu ziehen, um seinen Kindern nahe zu sein.

    So nimmt Xaviers Abenteuer seinen Lauf: Er heiratet eine Amerikanerin chinesischer Herkunft, um die Aufenthaltspapiere zu bekommen; er spendet seinen Samen für das Kind eines lesbischen Pärchens und der Turbulenzen nicht genug, besucht ihn auch noch seine erste große Liebe...





    Filmstab

    Regie Cédric Klapisch
    Drehbuch Cédric Klapisch
    Kamera Natasha Braier
    Schnitt Anne-Sophie Bion
    Musik Loïk Dury
    Produktion Bruno Levy, Cédric Klapisch

    Darsteller

    Xavier Rousseau Romain Duris
    Martine Audrey Tautou
    Isabelle Cécile de France
    Wendy Kelly Reilly
    Ju Sandrine Holt
    Mia Margaux Mansart
    Tom Pablo Mugnier-Jacob
    Xaviers Vater Benoît Jacquot

    Kritiken

    www.cinetastic.de Peter Gutting: „Beziehungsweise New York“ braucht eine gewisse Zeit, um die Erzählstränge zu verknoten. Aber das lohnt sich, denn der Abschluss der Trilogie spielt auf die Vorgängerfilme an, ohne ihre Kenntnis zum vollen Genuss des letzten Teils vorauszusetzen.

    www.kritiken.de Peter Osteried: "Beziehungsweise New York" ist ein schöner, ein vergnüglicher Film, der das Leben zelebriert, auch und gerade, weil es kompliziert ist.

    www.wolframhanneman.de: Mit seinem großartigen Ensemble und seiner immer wieder faszinierenden Location New York empfiehlt sich BEZIEHUNGSWEISE NEW YORK als ideales Date-Movie für alle, die etwas mehr vom Kino erwarten.


    Wertungen

    3.5 Sterne
    4 Bewertungen
    Jahr/Land 2013 / Frankreich
    Genre Tragikomödie
    Film-Verleih StudioCanal
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 117 Minuten
    Kinostart 01. Mai 2014