Berlin

    Aus Film-Lexikon.de

    Der Cinestar am Potsdamer Platz

    Die ″Internationalen Filmfestspiele Berlin″ sind das größte Publikumsfestival der Welt. In die Berlinale ist zudem die Filmmesse ″European Film Market″ (EFM) integriert.

    Es werden Hunderte von Filmen aller Genres, Längen und Formate gezeigt, von denen die meisten auf der Berlinale ihre Welt- oder Europapremiere feiern. Das Programm ist in sieben Sektionen aufgeteilt:

    • ″Wettbewerb″ mit den Filmen, die für den Filmpreis konkurrieren
    • ″Generation″ mit Filmen für ein junges Publikum
    • ″Deutsches Kino″ mit deutschen Produktionen
    • ″Panorama″ mit Independent- und Arthouse-Filmen
    • ″Forum″ mit experimentellen Formen des Films
    • ″Retroperspektive″ mit Klassikern
    • ″Berlinale Shorts″ mit Kurzfilmen

    Die bedeutendsten Preise sind die Goldenen und Silbernen Bären, die an Filme in der Kategorie ″Wettbewerb″ vergeben werden. Daneben gibt es zahlreiche Nebenpreise wie den Gläsernen Bären für den besten Film des Kinderfilmfestes, Preise für den Besten Erstlings-Film, den Friedensfilmpreis oder den Teddy Award an einen Film, der sich mit dem Thema Homosexualität beschäftigt.

    Geschichte

    Das Cinemaxx Berlin während der Berlinale

    Das Festival wurde 1951 auf eine Initiative des US-amerikanischen Officers Oscar Martay hin gegründet. Er kümmerte sich auch um ein Darlehen zur Finanzierung der Filmfestspiele. Der erste gezeigte Film war Rebecca von Alfred Hitchcock. Die Berlinale avancierte schnell zum Glamourfestival, auf dem sich Stars wie Sophia Loren, Henry Fonda oder Cary Grant präsentierten.

    1970 kam es zu einem Eklat der Jurymitglieder um den Vietnamkriegsfilm ″o.K.″, über dessen Antiamerikanismus sich der Jurypräsident George Stevens aufregte. Die Jury trat zurück und das Festival wurde abgebrochen. 1978 wurde die Berlinale vom Sommer in den winterlich kalten Februar verlegt.


    Seite der Berlinale

    Seite der Berlinale
    Auf der offiziellen Seite der Internationalen Filmfestspiele Berlin www.berlinale.de finden Sie detaillierte Informationen rund um die Berlinale wie etwa zu den Preisen und Kategorien oder den Veranstaltungsorten.