Beijing Bicycle - Fahrradiebe

    Aus Film-Lexikon.de

    Beijing, heute. Guei, ein 16-jähriger Junge vom Land, kommt mit großen Erwartungen in die Stadt. Er findet Arbeit bei einem Kurierdienst, der ihn einkleidet und ihm ein Fahrrad zur Verfügung stellt: ein neues, silberfarbenes Mountainbike. Sobald er 600 Yuan verdient hat, wird das Rad ihm gehören. Kurz bevor Guei das Geld zusammen hat, verschwindet das Rad, geklaut am hellichten Tag. Ein wichtiger Auftrag wird vermasselt, und er wird entlassen. Doch Guei, starrköpfig wie er ist, bleibt hartnäckig und kann seinen Chef zu einer Vereinbarung überreden: Wenn er das Fahrrad wiederfindet, behält er seinen Job. Verzweifelt läuft er durch ganz Beijing, um es zu suchen. Wie durch ein Wunder erkennt ein Freund von ihm das Rad wieder. Allerdings sitzt auf ihm jetzt Jian, ein Schüler, der es auf dem Flohmarkt gekauft hat. Ebenso wie Guei sieht er sich als rechtmäßiger Besitzer des Fahrrads. Für Guei ist es die materielle Grundlage seiner Existenz, für Jian Statussymbol, um in der Clique akzeptiert zu werden. Ein verbissener Kampf um das Fahrrad beginnt ...



    Filmstab

    Regie Xiaoshuai Wang
    Drehbuch Peggy Chiao, Hsiao-ming Hsu, Danian Tang, Xiaoshuai Wang
    Kamera Jie Liu
    Schnitt Ju-kuan Hsiao, Hongyu Yang
    Musik Feng Wang
    Produktion Peggy Chiao, Sanping Han, Hsiao-ming Hsu

    Darsteller

    Guei Liangui Lin Cui
    Jian Shu Li
    Quin Xun Zhou

    Kritiken

    Dirk Jasper: Ein Film über Schein und Sein, über Liebe, Hass und Freundschaft.

    Spiegel Online: Die Bilder, die der Kameramann Liu Jie nahezu gemalt hat, sind sanft und so musikalisch, dass es kaum der Musik bedarf. Beijing Bicycle ist eine filmisch stimmungsvoll gemachte Momentaufnahme von der Jugend in einer asiatischen Stadt.

    Die Welt: Ein Beispiel für all die filmische Brillanz, die in dem unabhängigen chinesischen Kino steckt.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original Beijing Bicycle / Shiqi sui de dan che
    Jahr/Land 2001 / VR China, Frankreich
    Genre Drama
    Film-Verleih Arsenal Filmverleih GmbH
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 113 Minuten
    Kinostart 28. März 2002