Batman V Superman: Dawn Of Justice

    Aus Film-Lexikon.de

    14282 plakat.jpg

    Erstmals sind damit die berühmten Figuren gemeinsam auf der Leinwand zu sehen. Jener überragende Streiter für Recht und Ordnung in Gotham City fürchtet, dass selbst die Aktionen eines gottähnlichen Superhelden außer Kontrolle geraten könnten, wenn er nicht ständig beaufsichtigt wird.

    Deshalb legt er sich jetzt mit dem meistverehrten modernen Retter in Metropolis an, während die Welt darüber streitet, welche Art Helden sie eigentlich braucht. Und da Batman und Superman nun einander bekämpfen, taucht unversehens eine neue Bedrohung auf, durch die die Menschheit in brisante Gefahren von ungeahnten Ausmaßen gerät.




    Filmstab

    Regie Zack Snyder
    Drehbuch Chris Terrio, David S. Goyer
    Kamera Larry Fong
    Schnitt David Brenner
    Musik Hans Zimmer, Junkie XL
    Produktion Charles Roven, Deborah Snyder

    Darsteller

    Bruce Wayne / Batman Ben Affleck
    Clark Kent / Superman Henry Cavill
    Lex Luthor Jesse Eisenberg
    Diana Prince / Wonder Woman Gal Gadot
    Lois Lane Amy Adams
    Martha Kent Diane Lane
    Perry White Laurence Fishburne
    Alfred Jeremy Irons
    Senator Finch Holly Hunter
    Jonathan Kent Kevin Costner

    Kritiken

    www.blogbusters.ch Cem Topçu: Soviel vorweg: Ben Affleck ist ein grossartiger Batman, der den Film wesentlich aufwertet. Batman v Superman ist ein opulentes Actionabenteuer, welches zwar den Verstand erobert, aber nie das Herz.

    www.kinofans.com Julius: Es ist noch Luft nach oben im DC Universum aus der Warner Schmiede. Aber auch Disney hat das MCU nicht an einem Tag erbaut. Im direkten Vergleich mit „Man of Steel“ eine deutliche Steigerung, aber gegen Kraftwerke wie „Guardians of the Galaxy“, „Avengers — Age of Ultron“ und vermutlich dem kommenden „Captain America — Civil War“ muss noch ein wenig die Gesamtleistung raffiniert werden.

    www.orf.at Simon Hadler: Abgesehen von den beinharten Kämpfen zeigen sich die Superhelden nämlich durch die Bank als private Softies. Der glücklose Journalist Clark Kent sowieso, aber selbst der zivile Batman Bruce Wayne entdeckt seine sensible Seite. Auch Supermans Herzblatt Lois Lane (Amy Adams) und Superman-Mami Martha Kent (Diane Lane - nicht mit Lois verwandt) tragen zu einigen ergreifenden Momenten bei. Auf der Leinwand mag vor allem Blut fließen - im Kinosaal fließen die Tränen, so viel ist garantiert. Fazit: Wer’s mag, wird es mögen.


    Wertungen

    3.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Original Batman v Superman: Dawn Of Justice
    Jahr/Land 2016 / USA
    Genre Action / Fantasy
    Film-Verleih Warner Bros
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 153 Minuten
    Kinostart 24. März 2016