Bad Neighbors

    Aus Film-Lexikon.de

    13873 plakat.jpg

    Mac (Seth Rogen) und Kelly (Rose Byrne) haben ihre wilden Party-Zeiten hinter sich. Die frisch gebackenen Eltern genießen nun das besinnliche Leben am Stadtrand. Doch diese Idylle endet schneller als erwartet, als eine Horde lautstarker Studenten in ihre direkte Nachbarschaft zieht:

    Rücksicht? Nachtruhe? Hilfsbereitschaft? Das sind Fremdwörter für die partywütigen Studenten. Nebenan werden nun feucht-fröhliche Partys gefeiert. Doch so leicht wollen Mac und Kelly ihren Traum vom Vorstadtidyll nicht aufgeben und so entbrennt ein wahnwitziger Kleinkrieg zwischen den Fronten.




    Filmstab

    Regie Nicholas Stoller
    Drehbuch Andrew Jay Cohen, Brendan O‘Brien
    Kamera Brandon Trost
    Schnitt Zene Baker
    Musik Michael Andrews
    Produktion Seth Rogen, Evan Goldberg, James Weaver

    Darsteller

    Mac Radner Seth Rogen
    Teddy Sanders Zac Efron
    Kelly Radner Rose Byrne
    Scoonie Christopher Mintz-Plasse
    Pete Dave Franco
    Jimmy Ike Barinholtz
    Garf Jerrod Carmichael
    Carol Gladstone Lisa Kudrow

    Kritiken

    www.filmtabs.blogspot.de Günter H. Jekubzik: Wir befinden uns mit „Bad Neighbors" auf der anderen Seite des Spaßes und letztlich wird die Biederkeit familiärer Langeweile siegen. Das einzig Wilde das bleibt, ist sich weiterhin pubertäre Filme anzusehen.

    www.gamona.de Kim Reichard: Seth Rogen und Zac Efron bringen die Party zum Überkochen, im Kinosaal reicht‘s als netter Spaß für Zwischendurch.

    www.filmstarts.de Björn Becher: „Bad Neighbors“ ist zuweilen ein wahres Pointenfeuerwerk, die oft gefühlvollen Momente der Ruhe, die früheren Komödien von Stoller wie „Nie wieder Sex mit der Ex“ oder „Fast verheiratet“ eine zusätzliche Dimension gaben, fehlen hier dagegen fast vollständig.