Baby Driver

    Aus Film-Lexikon.de

    14564 plakat.jpg

    BABY DRIVER handelt von einem talentierten jungen Fluchtwagenfahrer (Ansel Elgort), der sich ganz auf den Beat seiner persönlichen Playlist verlässt, um der Beste in seinem Job zu werden.

    Als er das Mädchen seiner Träume trifft (Lily James), sieht Baby eine Chance, seine kriminelle Karriere an den Nagel zu hängen und einen sauberen Ausstieg zu schaffen. Aber nachdem er gezwungen wird, für einen Gangsterboss (Kevin Spacey) zu arbeiten und ein zum Scheitern verurteilter Raubüberfall sein Leben, seine Liebe und seine Freiheit gefährdet, muss er für seine Handlungen geradestehen.




    Filmstab

    Regie Edgar Wright
    Drehbuch Edgar Wright
    Kamera Bill Pope
    Schnitt Paul Machliss, Jonathan Amos
    Musik Steven Price
    Produktion Nira Park Tim Bevan Eric Fellner

    Darsteller

    Baby Ansel Elgort
    Doc Kevin Spacey
    Debora Lily James
    Griff Jon Bernthal
    Darling Eiza Gonzalez
    Buddy Jon Hamm
    Bats Jamie Foxx
    Eddie Flea

    Kritiken

    www.film-rezensionen.de Oliver Armknecht: Wenig aussagekräftige Figuren fahren und ballern sich durch eine dünne Story, muss man sich das wirklich antun? Ja, und wie: Die rasanten Verfolgungsjagden, die spielfreudigen Darsteller, vor allem aber die kunstvolle Verknüpfung von Musik und Handlung machen „Baby Driver“ zu einem Ausnahme-Actionfilm.

    www.cinetastic.de Ronny Dombrowski: Mit „Baby Driver“ präsentiert Edgar Wright dem Zuschauer ein Actionspektakel, das es in dieser Form wohl noch nicht gegeben hat. Hervorragend choreografierte Banküberfälle unter dem Deckmantel der Musik, wodurch man diesen Film durchaus auch als eine Art Musical bezeichnen könnte. Für Freunde des Actionkinos absolut zu empfehlen.

    www.moviebreak.de Sebastian Stumbek: Ein mit kreativen Ideen und jeder Menge guter Laune getanktes Kraftvehikel, das mit Vollspeed durch die Zielgerade schießt. Einsteigen, anschnallen und Spaß haben!

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2017 Bester Ton Julian Slater, Tim Cavagin und Mary H. Ellis
    nom 2017 Bester Schnitt Paul Machliss und Jonathan Amos
    nom 2017 Bester Tonschitt Julian Slater