Austin Powers in Goldständer

    Aus Film-Lexikon.de

    10962 poster.jpg

    Der denkwürdigste Tag im Leben von Austin Powers: Die Queen schlägt ihn zum Ritter! Austin ist stolz und überglücklich darüber, dass sein Vater Nigel Powers, den Austin seit seiner Kindheit vergöttert, an der Zeremonie teilnimmt. Doch ach: Als Austin sich umdreht, um den ursprünglichen Spion in geheimer Missionarsstellung und berühmtesten britischen Geheimagenten der Queen und den Ehrengästen vorzustellen, ist Nigel gar nicht anwesend. Austin ist am Boden zerstört. Wieder einmal hat ihn sein großes Vorbild im Stich gelassen. Doch dann berichtet Austins Chef Basil Exposition, dass Nigel von einem genialen Verbrecher gekidnappt worden ist - na ja, genial kann man ihn kaum nennen, aber ein abgefeimter Superschurke ist er trotzdem: Goldständer.



    Filmstab

    Regie Jay Roach
    Drehbuch Mike Myers, Michael McCullers
    Kamera Peter Deming, ASC
    Schnitt Jon Poll, Greg Hayden
    Musik George S. Clinton
    Produktion John Lyons, Mike Myers, Suzanne Todd, Jennifer Todd, Demi Moore, Eric McLeod

    Darsteller

    Austin Powers / Dr. Evil / Goldmember / Fat Bastard Mike Myers
    Foxxy Cleopatra Beyoncé Knowles
    Scott Evil Seth Green
    Basil Exposition Michael York
    Nummer zwei Robert Wagner
    Frau Farbissina Mindy Sterling
    Mini Me Verne Troyer
    Nigel Powers Michael Caine
    Nummer drei Fred Savage
    Fook Mi Diane Mizota

    Kritiken

    film-dienst 2002-21: Der sexbesessene Superagent mit den schlechtesten Zähnen der Welt muss sich mit seinem verrückten Erzfeind messen, der die Vernichtung der Welt mit einem Meteoriten aus purem Gold herbeiführen will. Schrille Agentenparodie in der Nachfolge zweier Erfolgsfilme, die mit Fäkalscherzen, Zoten und Sexkalauern absichtsvoll gegen jede Polical Correctness verstößt. Das Ergebnis ist nicht mehr als ein abendfüllender Herrenwitz, der als gigantische Werbemaschine zu interpretieren ist.

    Svenja Hadler (TV-Movie) 22/2002: Die geniale Anfangssequenz schraubt die Erwartungen hoch - doch danach geht "Goldständer" leider etwas die Luft aus.

    (TV-Today) 22/2002: Trotz mancher Durchhänger – Austin Powers ist und bleibt der geilste Spion aller Zeiten!


    Wertungen

    4 Sterne
    1 Bewertungen
    Original Austin Powers in Goldmember
    Jahr/Land 2001 / USA
    Genre Komödie
    Film-Verleih Warner Bros. Pictures Germany
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 94 Minuten
    Kinostart 24. Oktober 2002