Auf Augenhöhe

    Aus Film-Lexikon.de

    14380 plakat.jpg

    Der zehnjährige Michi lebt in einem Kinderheim. Eines Tages entdeckt er zufällig einen Brief seiner verstorbenen Mutter an einen gewissen Tom. Michi ist sich sicher: Dieser Unbekannte muss sein Vater sein!

    Voller Aufregung und Vorfreude macht er sich auf die Suche – nach einem starken Mann, der ihn beschützt und ihm ein zu Hause gibt. Umso größer ist die Überraschung, als er ihm endlich gegenüber steht: Tom ist kleinwüchsig! Sein Vater ist kleiner als er! So hat Michi ihn sich nicht vorgestellt.

    Tom ist genauso geschockt von seiner unverhofften Vaterschaft. Als sich die beiden schließlich doch auf Augenhöhe begegnen, bringt ein unerwartetes Ereignis noch einmal alles durcheinander…




    Filmstab

    Regie Joachim Dollhopf, Evi Goldbrunner
    Drehbuch Evi Goldbrunner, Joachim Dollhopf, Nicole Armbruster
    Kamera Jürgen Jürges
    Schnitt Maja Stieghorst
    Musik David Ossa
    Produktion Martin Richter, Christian Becker, Alexandra Prochazka

    Darsteller

    Michi Luis Vorbach
    Tom Jordan Prentice
    Katja Ella Frey
    Justin Marco Licht
    Frau Gonsalves Anica Dobra
    Astrid Mira Bartuschek
    Konstantin Sebastian Fräsdorf
    Chris Philipp Laude

    Kritiken

    www.programmkino.de Michael Meyns: Ein besonderer Kinderfilm, vor allem erfreulicherweise einmal einer, der nicht auf einem bekannten Buch, einer Fernsehserie oder einem anderen schon bekannten Stoff basiert, ist „Auf Augenhöhe“ dennoch in jedem Fall.

    www.filmstarts.de Ulf Lepelmeier: „Auf Augenhöhe“ ist ein engagierter Kinderfilm über den Mut, sich Diskriminierung entschlossen entgegenzustellen und offen auf andere Menschen zuzugehen.

    www.cinetastic.de Peter Gutting: „Auf Augenhöhe“ ist ein Film für Sechs- bis Vierzehnjährige, der sein Publikum bewundernswert ernst nimmt. Nichts von der souverän erzählten Geschichte wird irgendwie zurechtgestutzt oder auf vermeintliche Kindgerechtheit getrimmt. Alles steht im Dienst von Realistik und Authentizität. Sozusagen auf Augenhöhe mit dem Zuschauer.