Asterix & Obelix: Mission Kleopatra

    Aus Film-Lexikon.de

    10812 poster.jpg

    Der römische Imperator Cäsar wettet mit der ägyptischen Königin Kleopatra: Er glaubt nämlich nicht, dass es ihr gelingen wird, in nur drei Monaten einen prunkvollen Palast zu seinen Ehren errichten zu lassen. Doch die Frau mit dem schwierigen Charakter und der ausgesprochen hübschen Nase lässt sich natürlich nicht aus der Ruhe bringen und betraut ausgerechnet den bislang eher durch seine instabilen Baukonstruktionen auffällig gewordenen Architekten Numerobis mit der kaum lösbaren Aufgabe. Sollte ihm das Unternehmen gelingen, will die Herrscherin ihn mit Gold überschütten. Bei Misserfolg wird die Karriere des kleinwüchsigen Baumeisters im Bauch eines Krokodils enden. Numerobis ist verzweifelt: Nicht nur, dass ihm die Zeit davon rennt, sein Bauvorhaben wird zudem auch noch von den Attacken eines heimtückischen Konkurrenten sabotiert. Guter Rat wäre teuer, hätte das pfiffige Kerlchen aus Alexandria nicht noch eine Geheimwaffe in Petto: Experten aus einem kleinen gallischen Dorf ... Und so machen sich Asterix Obelix, Miraculix und Idefix auf den Weg nach Ägypten. Im Gepäck natürlich das Rezept für den gallischen Zaubertrank und jede Menge Lust auf Abenteuer und ein paar anständige Raufereien.



    Filmstab

    Regie Alain Chabat
    Drehbuch Alain Chabat
    Vorlage René Goscinny, Albert Uderzo
    Kamera Laurent Dailland, A.F.C.
    Schnitt Pierre Grunstein
    Produktion Claude Berri

    Darsteller

    Obelix Gérard Depardieu
    Asterix Christian Clavier
    Numerobis Jamel Debbouze
    Kleopatra Monica Bellucci
    Miraculix Claude Rich
    Pyradonis Gérard Darmon
    Cäsar Alan Chabat
    Chorus Dieudonne
    Vodafonis Isabelle Nanty
    Sekretaris Edouard Baer

    Kritiken

    Kultur Spiegel 2002-03: Der Versuch, dem bieder abgefilmten Asterix-Comic durch aktuelle Anspielungen parodistische Relevanz zu verleihen, erschöpft sich in den üblichen TV-Comedy-Kalauern. So wirkt der bisher teuerste französische Film trotz allen Aufwands billiger alsa mancher Sandalen-B-Film.

    Rolf von der Reith (TV-Today) 2002-06: Die neuen Gags hätten frecher sein dürfen - gut, dass die alten noch drin sind. Eine unterhaltsame Komödie, beim Teutates.

    Dorothée Lackner (TV-Spielfilm) 2002-06: Dorothée Lackner (TV-Spielfilm) 2002-06: Die Gallier sind wieder auf Tour - spielfreudig frisch wie der Comic.