Arizona Dream

    Aus Film-Lexikon.de

    Axel verläßt New York und kehrt ins heimatliche Arizona zurück, um seinen "amerikanischen Traum" zu verwirklichen. Sein Onkel Leo, der eine Auto-Verkaufsniederlassung besitzt und davon träumt, über einen Stapel Cadillacs zum Mond zu klettern, bildet Axel als Verkäufer aus. Er unterweist ihn auch sofort in die drei Grundregeln der Verkaufstechnik: Charme, Sex und Psychologie.

    Außerdem klärt er ihn darüber auf, worauf er bei einer Frau achten soll: Neues Modell, geringe Abnutzung, Stromlinienform - alles andere wäre unter seinem Niveau. Doch Axels Glück wird erst so richtig perfekt, als er sich in Elaine Stalker verliebt, die alle die "verrückte Witwe" nennen, seit sie ihren Mann erschoß und nur noch einen großen Traum verfolgt - den vom Fliegen! Eine Kollision all dieser Träume scheint unausweichlich - vor allem dann, wenn sie realisiert werden ...



    Filmstab

    Regie Emir Kusturica
    Drehbuch David Atkins
    Kamera Vilko Vilac
    Schnitt Andrija Zafranovic
    Musik Gorian Bregovic
    Produktion Claudie Ossard, Yves Marmion für UGC Constellation Produktion

    Darsteller

    Axel Johnny Depp
    Leo Jerry Lewis
    Elaine Stalker Faye Dunaway
    Grace Lili Taylor
    Millie Paulina Porizkova
    Paul Vincent Gallo
    Lindy Tricia Leigh Fisher
    Blanche Candyce Mason
    Priester Jackson Douglas Fisher
    Doktor Michael S. John

    Kritiken

    Berliner Zeitung: Eine völlig schräg angesetzte Komödie.

    Fischer Film Almanach 1994: Emir Kusturicas erster amerikanischer Film handelt von Illusionen, Scheinwelten und Träumen. So selbstverständlich, wie ein fliegender Butt durch die Bilder segelt, verhalten sich auch die Personen und Gegenstände nicht nach den überkommenen Gesetzmäßigkeiten. "Arizona Dream" ist ein ausgeflippter Film voller hinterlistiger Fallen und origineller Finten.

    Der Tagesspiegel: Hervorragend fotografiert.