Annabelle

    Aus Film-Lexikon.de

    13959 plakat.jpg

    In „Conjuring – Die Heimsuchung“ ließ sie unser Blut erstarren. Jetzt erfahren wir, wie es mit Annabelle angefangen hat.

    Die Puppe verfügt über eine unsagbar grauenvolle Macht und wird deshalb in einem Museum des Okkulten in Connecticut unter Verschluss gehalten – alle zwei Wochen kommt ein Geistlicher vorbei, um sie zu segnen.

    John Form findet das perfekte Geschenk für seine schwangere Frau Mia: eine wunderschöne, sehr seltene historische Puppe in einem strahlend weißen Hochzeitskleid. Doch Mia freut sich nicht lange an Annabelle.

    In einer schrecklichen Nacht dringen Sektenmitglieder eines Satanskults in das Haus des Paares ein und überfallen es brutal. Doch mit dem vergossenen Blut ist das Grauen noch nicht ausgestanden. Denn die Kultgemeinde hat ein Wesen beschworen, gegen dessen Heimtücke die bisherigen Verbrechen verblassen: Durch Annabelle ergibt sich jetzt eine direkte Verbindung ins Reich der Verdammten.




    Filmstab

    Regie John R. Leonetti
    Drehbuch Gary Dauberman
    Kamera James Kniest
    Schnitt Tom Elkins
    Musik Joseph Bishara
    Produktion James Wan, Peter Safran

    Darsteller

    Sharon Higgins Kerry O'Malley
    Mia Annabelle Wallis
    John Ward Horton
    Evelyn Alfre Woodard
    Detective Clarkin Eric Ladin
    Father Perez Tony Amendola
    Pete Higgins Brian Howe
    Dr. Burgher Ivar Brogger

    Kritiken

    www.filmstarts.de Christoph Petersen: Durch und durch formelhafter, aber nichtsdestotrotz über weite Strecken verflucht effektiver Dämonenhorror.

    www.heise.de Reinhard Jellen: Die Handlung des Films ist so einfältig, dass nur noch beten hilft: Während William Friedkin, Tobe Hooper und Stanley Kubrick auf die gesellschaftliche Krise mit vollem Einsatz ihrer geistigen und künstlerischen Mittel reagierten, werden hier nach dem immer gleichen Rezept christliche Horror-Muffins gebacken.

    www.gamona.de Rajko Burchardt: Ideenlos und ungruselig: „Annabelle“ erzählt eine Vorgeschichte, nach der eigentlich niemand gefragt hat. Wahrscheinlich nicht einmal „Conjuring“-Fans.