Anna Karenina (1997)

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Bernard Rose
    Drehbuch Bernard Rose
    Vorlage Roman "Anna Karenina" von Leo Tolstoi
    Kamera Daryn Okada
    Schnitt Victor Dubois
    Musik Georg Solti
    Produktion Bruce Davey für Icon Productions

    Darsteller

    Anna Karenina Sophie Marceau
    Graf Wronskij Sean Bean
    Konstantin D. Lewin Alfred Molina
    Prinzessin Schtscherbatzkaja / Kitty Mia Kirshner
    Alexej A. Karenin James Fox
    Gräfin Wronskaja Phyllida Law
    Prinz Oblonskij Danny Huston
    Dolly Saskia Wickham
    Nikolai David Schofield
    Maria Kseniya Rappaport

    Kritiken

    Dirk Jasper: An den Originalschauplätzen in Rußland entstand eine 25 Mio. Dollar-Verfilmung, die durch Ausstattung und perfektes Set beeindruckt. Der Liebesroman-Klassiker "Anna Karenina" aus der Feder des Grafen Leo N. Tolstoi zeichnet das unvergeßliche Porträt zweier Menschen, die sich in leidenschaftlicher Liebe zueinander verlieren. Und dann auch noch absolut stimmig von Bernd Rose verfilmt.

    Cinema 05/1997: Werkgetreue, bewegende Verfilmung des Leo-Tolstoi-Klassikers, in der Sophie Marceau als tragische Titelheldin selbst Greta Garbo das Wasser reichen kann.

    Rhein-Zeitung 30.04.1997: Es gelingt Sophie Marceau, auch die gequälte, die eifersüchtige und verzweifelt um ihre Liebe ringende Anna überzeugend zu verkörpern. Leider kommt der Rest des Films denkbar uninteressant daher. Brav wird nacherzählt, Tolstois Tiefgang bleibt auf der Strecke. Statt dessen ist ein schöner Bilderbogen über das alte Rußland zu sehen.