Angry Birds - Der Film

    Aus Film-Lexikon.de

    14306 plakat.jpg

    Der Film entführt uns auf eine Insel, die ausschließlich von glücklichen, flugunfähigen Vögeln bewohnt wird – oder zumindest fast. In diesem Paradies gehörten Red, ein Vogel mit der Neigung zu cholerischen Wutausbrüchen, der blitzschnelle Chuck und der unberechenbare Bombe schon immer zu den Außenseitern.

    Doch als die Insel eines Tages von mysteriösen grünen Schweinchen besucht wird, liegt es an diesen drei Ausgestoßenen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, herauszufinden, was die Schweine im Schilde führen.





    Filmstab

    Regie Clay Kaytis, Fergal Reilly
    Drehbuch Jon Vitti
    Vorlage Videospiel Angry Birds by Rovio Entertainment
    Schnitt Kent Beyda
    Musik Heitor Pereira
    Produktion John Cohen, Catherine Winder

    Darsteller

    Red Christoph Maria Herbst (Sprecher)
    Mathilde Anja Kling (Sprecher)
    Chuck Axel Stein (Sprecher)
    Bombe Axel Prahl (Sprecher)
    Schwein Leonard Ralf Schmitz (Sprecher)
    Mächtiger Adler Smudo (Sprecher)
    Richter Hackpranke Michael Kessler (Sprecher)
    Red Jason Sudeikis (original Sprecher)
    Mathilde Maya Rudolph (original Sprecher)
    Chuck Josh Gad (original Sprecher)
    Bombe Danny McBride (original Sprecher)
    Terrence Sean Penn (original Sprecher)
    Schwein Leonard Bill Hader (original Sprecher)
    Mächtiger Adler Peter Dinklage (original Sprecher)

    Kritiken

    www.filmstarts.de Christian Horn: Aus einem Spiel (fast) ohne Geschichte wird ein Animationsfilm mit dürftiger Handlung, munterer Action und viel mehr oder weniger amüsantem Schabernack.

    www.spielfilm.de Björn Schneider: Solider, mit reichlich rasanter Action und deftigem Witz ausgestatteter, kurzweiliger Animations-Spaß, der aber unter der fehlenden Tiefe und charakterlichen Ausschmückung der Figuren leidet.

    www.film-rezensionen.de Oliver Armknecht: Und schon wieder eine Spiele-Adaption, überraschenderweise aber eine recht unterhaltsame: „Angry Birds – Der Film“ ist inhaltlich genauso dünn wie das Spiel, bietet aber eine gelungene Mischung aus Slapstick, Running Gags sowie skurrilen Figuren und krönt das Ganze mit einem explosiven Finale.