Andrej Tarkowskij

    Aus Film-Lexikon.de

    sowjetischer Filmregisseur; * 04. April 1932 in Sawraschje; † 29. Dezember 1986 in Paris

    Andrej Tarkowskij war der Sohn des sowjetischen Dichters Arseni Tarkowskij.

    Ab 1954 studierte er an der Filmhochschule in Moskau. Tarkowskijs Filme sind stark philosophisch geprägt. Auch wenn die meisten seiner Filme wie "Andrej Rubljow", "Solaris", "Der Spiegel" und "Stalker" international Erfolge verzeichnen konnten, blieb ihm die Anerkennung in seiner sowjetischen Heimat versagt. Deswegen verließ er 1983 die Sowjetunion und drehte in Schweden seinen letzten Film "Opfer".


    Filmografie - Regisseur

    • 1985 - Opfer (Offret / Le Sacrifice)