Anatomie

    Aus Film-Lexikon.de

    Für die hoch begabte Paula geht ein Traum in Erfüllung: Die ehrgeizige Medizinstudentin wird während des Sommers zu einem Elitekurs in Anatomie bei dem berühmten Heidelberger Professor Grombek eingeladen. Ein Schatten fällt auf Paulas heile Welt, als auf ihrem Seziertisch ein junger Mann liegt, der einen Tag zuvor noch voller Leben war. Bei dem Versuch, den Tod des jungen Mannes zu ergründen, muss sie feststellen, dass in den ehrwürdigen Institut etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Ihr Ehrgeiz treibt sie trotz Warnungen ihres Professors und ihrer Kommilitonen zu Nachforschungen, die sie selbst in größte Gefahr bringen.



    Filmstab

    Regie Stefan Ruzowitzky
    Drehbuch Stefan Ruzowitzky
    Kamera Peter von Haller
    Schnitt Ueli Christen
    Musik Marius Ruhland
    Produktion Jakob Claussen, Thomas Wöbke für Deutsche Columbia Pictures

    Darsteller

    Phil Holger Speckhahn
    Paula Franka Potente
    Hein Benno Fürmann
    Gretchen Anna Loos
    Caspar Sebastian Blomberg
    Professor Grombek Traugott Buhre
    David Arndt Schwering-Sohnrey
    Ludwig Oliver K. Wnuk
    Franz Andreas Günther
    Gabi Antonia Cäcilia Holfelder
    Paulas Vater Rüdiger Vogler

    Kritiken

    Dirk Jasper: Nach "Lola rennt" und "Bin ich schön?" beweist Shooting-Star Franka Potente in "Anatomie" abermals ihr schauspielerisches Können. In Stefan Ruzowitzkys packendem, gnadenlos spannenden und bis zum letzten Moment vollere Überraschungen steckender Thriller aus dem Mediziner-Milieu kommt sie als ehrgeizige Studentin einer Mordserie auf die Spur und gerät dabei selbst in Lebensgefahr.

    TV Today 2000-03: Franka Potente ist auch als ehrgeizige Graumaus überzeugend. Ihr Partner Benno Fürmann spielt gewohnt gut, Newcomer Anna Loos ist als ausgeflippte Powerfrau eine echte Entdeckung. Regisseur Stefan Ruzowitzky machte zuletzt mit dem etwas anderen Heimatfilm "Die Siebtelbauern" von sich reden. Wenn man die Dramaturgie nicht allzu sorgfältig seziert, ist's wirklich spannend.

    TV Movie 2000-03: Der Wiener Regisseur Stefan Ruzowitzky (Die Siebtelbauern) wildert frech im uramerikanischen Revier des Horrorfilms. Trotz vieler Genre-Zitate fesselt die Schlitzer-Story dank ironischer Brüche, verblüffender Wendungen und sparsamer, aber wirkungsvoller Schockeffekte. Klassisches Gänsehaut-Kino mit intelligentem Überbau.


    Wertungen

    4 Sterne
    2 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2000 / Deutschland
    Genre Thriller
    Film-Verleih Sony Pictures Releasing GmbH
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 99 Minuten
    Kinostart 03. Februar 2000