Artikel aus Magazin - 2011

    Aus Film-Lexikon.de

    Oscar-Ticker: Die Golden Globe-Nominierungen sind da!

    22. Dezember 2011  
    Oscar-Statue3.jpg

    Die Golden Globes gelten als wichtigster Indikator für den Oscar. Anders als die Academy Awards werden die Globes nicht von der Filmbranche selbst vergeben, sondern von der Vereinigung der Auslandspresse in Hollywood, also von den Medien. Die für den Oscar stimmberechtigten Filmschaffenden orientieren sich aber traditionell an den Golden Globes. Die Nominierungen, die am 15. Dezember vorgestellten wurden, rütteln also auch das Oscar-Derby wild durcheinander: Weiterlesen...

    Der Mann des Jahres: Michael Fassbender

    15. Dezember 2011  
    Michael Fassbender.jpg

    Als Michael Fassbender diese Woche von der renommierten Los Angeles Film Critics Association den Preis als bester Darsteller erhielt, war das der vorläufige Höhepunkt eines Jahres, das für den Schauspieler nicht besser hätte laufen können. Anders als bei Filmpreisen wie dem Oscar kann der Preis der Filmkritiker aus L.A. nicht nur für eine Rolle vergeben werden, sondern für das Gesamtwerk eines Jahres, und diese Saison hatte Fassbender einiges am Start: Weiterlesen...

    Die Frau des Jahres: Jessica Chastain

    8. Dezember 2011  
    Chastain.jpg

    Dieses Jahr startete eine junge Schauspielerin durch, die vorher höchstens Insidern und Kennern des amerikanischen Theaters und Fernsehens bekannt war: Jessica Chastain. Aufmerksamkeit erlangte sie dieses Jahr hauptsächlich in Terrence Malicks Mammutwerk The Tree of Life in dem die Newcomerin überraschend neben den Megastars Brad Pitt und Sean Penn für die tragende Rolle der Mutter gecastet wurde. Es folgten Rollen in gefühlt jedem zweiten Film, so in Ralph Fiennes Regiedebüt Coriolanus, in "Eine offene Rechnung" und "Take Shelter" sowie diese Woche in The Help (Foto links). Weiterlesen...

    Die erste Frau im Regie-Olymp: Kathryn Bigelow wird 60

    1. Dezember 2011  
    Bigelow.jpg

    2010 schrieb Kathryn Bigelow Filmgeschichte: Als erste Frau wurde sie in der über achtzigjährigen Oscar-Geschichte mit dem Academy Award für die beste Regie ausgezeichnet. Diese Woche wurde Bigelow sechzig Jahre alt, Zeit für eine kleine Würdigung.

    Als am 07.03.2010 ausgerechnet Barbra Streisand die Bühne betrat, um den Oscar für die beste Regie zu präsentieren, konnte man bereits ahnen, dass etwas Besonderes geschehen wird. Weiterlesen...

    It' s Crazy Clown Time: David Lynchs erstes Album

    21. November 2011  
    David Lynch.jpg

    Seit "Inland Empire" von 2006 hat Regisseur David Lynch keinen Film mehr gedreht. Jetzt veröffentlichte der Regieexzentriker mit "Crazy Clown Time" ein Album, das genauso klingt wie seine Filme.

    Ein Multitalent, das sich nicht auf eine einzige künstlerische Ausdrucksform festlegen will, war Lynch schon immer. Lynch studierte zuerst bildende Kunst in Philadelphia, wo er schon erste surreale Kurzfilme drehte – der Rest ist Geschichte. Weiterlesen...

    Oscar-Ticker: Der nächste Favorit wankt

    17. November 2011  
    Oscar-Statue3.jpg

    Der November bringt im Wettbewerb um die Oscars des nächsten Jahres vor allem eine gravierende Änderung mit sich: "War Horse" von Steven Spielberg, der bisherige Kopf des Feldes im Rennen um den wichtigsten Filmpreis der Welt, verliert seinen Status als Favorit. In Deutschland läuft der Film übrigens unter dem Titel "Gefährten" am 5. Januar in den Kinos an. Weiterlesen...

    Die European Film Awards: Der europäische Oscar

    10. November 2011  
    Ohne Namen.jpg

    Sie gelten als das europäische Pendant zu den Oscars: die European Film Awards, die am 3. Dezember 2011 in Berlin zum 24. Mal vergeben werden. Die Preise werden von der European Film Academy vergeben, die analog zu der für die Oscars zuständigen Academy of Motion Picture Arts and Sciences aufgebaut ist: Auch die europäische Akademie rekrutiert sich direkt aus den Filmschaffenden selbst. Weiterlesen...

    Andy Serkis: Der König des Motion-Capture

    1. November 2011  
    Andy Serkis.jpg

    Er ist einer der bedeutendsten Schauspieler der letzten Jahre und dennoch kennt kaum ein durchschnittlicher Kinogänger seinen Namen und noch weniger sein Gesicht: Andy Serkis. Denn Serkis ist der Spezialist schlechthin für die Motion-Capture-Technik, ein Verfahren, bei dem Bewegung und Mienenspiel von realen Schauspielern auf am Computer animierte Figuren übertragen werden. Damit ist Andy Serkis die Ikone unserer von Spezialeffekten geprägten Kinoepoche, die mittlerweile perfekte Technik mit echten Gefühlen verbinden kann. Weiterlesen...

    Oscar-Ticker: Das Rennen wird heißer

    27. Oktober 2011  
    Oscar-Statue3.jpg

    In diesem Monat hat sich im Oscar-Rennen einiges getan. Einige Filme haben sich nahezu unbemerkt nach oben geschlichen, allen voran das Familiendrama "The Descendants" von Alexander Payne (About Schmidt, Sideways) mit George Clooney, der in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" Leonardo DiCaprio vom Thron gestoßen hat. Außerdem neu im Spiel sind "The Help" und "The Artist" samt dessen Hauptdarsteller Jean Dujardin, der für seine Performance als Stummfilmstar schon beim Filmfestival in Cannes den Darstellerpreis mit nach Hause nehmen konnte. Weiterlesen...

    63 Länder bewerben sich um Auslands-Oscar

    18. Oktober 2011  
    13257 poster.jpg

    Aus 63 Ländern hat die Academy dieses Jahr einen Vorschlag für die Nominierungen in der Kategorie "Bester nicht englischsprachiger Film" erhalten. Deutschland geht mit Wim Wenders "Pina" an den Start und präsentiert der Jury damit erstmals einen Dokumentarfilm. Die Entscheidung über die Nominierungen wird am 24. Januar 2012 bekannt gegeben. Weiterlesen...