Oscar-Ticker: Die Golden Globes verschärfen das Oscar-Duell

Aus Film-Lexikon.de

20. Januar 2012  |  0 Kommentare
Oscar-Statue3.jpg

Der Zweikampf zwischen den beiden größten Oscar-Favoriten The Artist und The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten spitzt sich immer mehr zu. Beide Filme gewannen am 15.Januar wie erwartet den Golden Globe in ihrer Kategorie: The Artist als beste Komödie, The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten als bestes Drama. Noch brisanter wird die Angelegenheit durch die Erfolge der beiden Hauptdarsteller in ihren jeweiligen Sparten: Jean Dujardin (The Artist) als bester Komödiendarsteller, George Clooney (The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten) als bester Schauspieler in einem Drama.

Der Golden Globe für die beste Regie - der die Dramen und die Komödien in einer Sparte zusammenfügt - brachte auch keine Klarheit. Hier gewann, durchaus überraschend, Altmeister Martin Scorsese für die Inszenierung von "Hugo", einem familienfreundlichen 3D- Spektakel. Für den Oscar bedeutet das aber noch nicht viel, in den letzten fünf Jahren stimmten die Gewinner des Regiepreises bei Golden Globe und Oscar nur zweimal überein.

Das bedeutet für den Oscar, der ja nicht zwischen Dramen und Komödien trennt, eines der spannendsten Rennen der letzten Jahre. Die Stummfilm-Hommage The Artist liegt bei den Buchmachern leicht vorne, traditionell haben Komödien aber bei den Oscars schlechte Karten. Seit Oliver im Jahre 1968 - der als Musical ebenfalls in die Komödiensparte gesteckt wird - gewannen nur drei (!) Filme, die den Golden Globe als beste Komödie gewonnen hatten, danach auch den Oscar als bester Film: Miss Daisy und ihr Chauffeur 1989, Shakespeare in Love 1998 und zuletzt 2002 Chicago.

Updates und alle Favoriten gibt es regelmäßig im Oscar-Ticker.


Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden, schreibe den ersten Kommentar
  



 
Schreiben Sie den ersten Kommentar

[Bearbeiten] Artikel teilen