Als Baby entführt

    Aus Film-Lexikon.de

    Das Ehepaar Julie und Greg ist überglücklich, als Julie schwanger wird. Dadurch wird jedoch auch ein furchtbares Erlebnis wieder aufgefrischt, das sie bis heute nicht vergessen konnten: Vor 15 Jahren wurde ihr kleiner Sohn Robby entführt und nie wiedergefunden. Aufgrund der Vorwürfe und gegenseitigen Schuldzuweisungen ging die Ehe von Julie und Greg in die Brüche, die beiden trennten sich. Jeder lebte in seiner eigenen Welt, auf der ständigen Suche nach Robby - bis sie es eines Tages nicht mehr aushielten und sich ihre Liebe wieder eingestanden. Julie arbeitet nun als Lehrerin an der Dunbar High-School und unterrichtet Englisch.

    Einer ihrer Schüler ist der junge Jesse, ein schwieriger und rebellischer Bursche, der eine Menge Ärger macht und bald als Versager abgestempelt wird. Julie aber entdeckt, daß in Jesse verborgene Talente stecken und er einen guten Kern hat. Auf merkwürdige Weise fühlt sich Julie zu Jesse hingezogen. Sie möchte gerne seine Eltern kennenlernen und erfährt, daß er von seiner Mutter Esperanza alleine großgezogen wurde.

    Zu diesem Zeitpunkt ahnen weder Jesse noch Julie, daß Esperanza nicht die wirkliche Mutter des Jungen ist. Sie nämlich war es, die vor fünfzehn Jahren den kleinen Robby gekidnappt hatte. Nun aber ist sie todkrank - und versucht Jesse begreiflich zu machen, wer seine leibliche Mutter ist ...

    © Fred König



    Filmstab

    Regie Mimi Leder
    Drehbuch Wesley Bishop
    Vorlage Roman von Claire R. Jacobs
    Musik Anthony Marinelli

    Darsteller

    Julie Warner Cybill Shepherd
    Greg Warner John Heard
    Jesse Fahey Scott Bairstow
    Esperanza Elaine Kagan
    Nilda Terri Ivens
    Pater Ramirez Ford Rainey
    Frankie G. Adam Gifford