Alles eine Frage der Zeit

    Aus Film-Lexikon.de

    13747 plakat.jpg

    An Silvester wird der 21-jährige Tim von seinem Vater in ein ganz besonderes Geheimnis eingeweiht: Sämtliche Männer der Familie haben das Talent, durch die Zeit reisen zu können. Zunächst glaubt er seinem Vater nicht, doch nach und nach entdeckt er die Vorteile, die diese Fähigkeit mit sich bringt, und setzt sie gewinnbringend ein.

    Als er in der Amerikanerin Mary die Liebe seines Lebens findet, scheinen Zeitreisen jedoch zunächst überflüssig. Oder vielleicht doch nicht?




    Filmstab

    Regie Richard Curtis
    Drehbuch Richard Curtis
    Kamera John Guleserian
    Schnitt Mark Day
    Musik Nick Laird-Clowes
    Produktion Tim Bevan, Eric Fellner, Nicky Kentish Barnes

    Darsteller

    Tim Domhnall Gleeson
    Mary Rachel McAdams
    Tims Vater Bill Nighy
    Tims Mutter Lindsay Duncan
    Harry Tom Hollander
    Charlotte Margot Robbie
    Joanna Vanessa Kirby

    Kritiken

    www.filmstarts.de: Björn Becher: „Alles eine Frage der Zeit“ ist ein weiterer wundervoller und origineller Film von Gefühls- und Humorspezialist Richard Curtis.

    www.kino-zeit.de: Beatrice Behn: Wer von Apokalypsen, Drama und Zynismus aber erstmal die Schnauze voll hat, der ist hier ganz gut aufgehoben.

    www.kino-zeit.de: Sophie Charlotte Rieger: Der Film klaut zwar fleißig bei Und täglich grüßt das Murmeltier und Butterfly Effect, sucht sich dabei jedoch genau die richtigen Elemente heraus