Alice im Wunderland 3D

    Aus Film-Lexikon.de

    13237 poster.jpg

    Die 19-jährige Alice, ein rebellischer Geist in der viktorianischen Gesellschaft, soll heiraten. Viel neugieriger als auf einen aristokratischen Langweiler ist sie aber auf ein Kaninchen, dass sie nach Unterland lockt. Ein unterirdisches Wunderland mit seltsamen Geschöpfen, die ein Ende der Schreckensherrschaft der Roten Königin herbeisehnen. Nur Alice kann es einer Prophezeiung zur Folge herbeiführen, unterstützt von ihren neuen Freunden, wie dem verrückten Hutmacher, die wissen, was sie vergessen hat: Alices Ankunft ist eine Rückkehr.




    Filmstab

    Regie Tim Burton
    Drehbuch Linda Woolverton
    Vorlage Lewis Carroll
    Schnitt Chris Lebenzon
    Produktion Tim Burton, Richard D. Zanuck, JOe Roth, Suzanne Todd, Jennifer Todd

    Darsteller

    Fiona Chattaway Eleanor Tomlinson
    Der verrückte Hutmacher Johnny Depp
    Alice Mia Wasikowska
    Weiße Königin Anne Hathaway
    Herzkönigin Helena Bonham Carter
    Herzbube Stayne Crispin Glover
    Diedeldum und Diedeldei Matt Lucas
    Charles Kingsleigh Marton Csokas
    Lord Ascot Tim Pigott-Smith
    Helen Kingsleigh Lindsay Duncan
    Lady Ascot Geraldine James
    Tante Imogene Frances de la Tour
    Lowell John Hopkins

    Kritiken

    kino.de: Köpfe werden rollen, Kinder dazu tollen: Willkommen in Tim Burtons wundersamer und wunderbarer filmischer Expedition in Lewis Carrolls berühmtes unterirdisches Universum.

    critic.de: Tim Burtons recht freie Adaption von Lewis Carrolls Klassikern bezaubert mit visuellen Effekten, Witz und Charme – auch wenn sich Carroll-Puristen ärgern dürften.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 2010 Bestes Kostümdesign Colleen Atwood
    nom 2010 Beste visuelle Effekte Ken Ralston, David Schaub, Carey Villegas, Sean Phillips


    Wertungen

    5 Sterne
    1 Bewertungen
    Original Alice in Wonderland 3D
    Jahr/Land 2010 / USA
    Genre Fantasy
    Film-Verleih Walt Disney
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 108 Minuten
    Kinostart 04. März 2010