Aladins Wunderlampe

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Boris Rytzarew
    Drehbuch Wiktor Witkowitsch, Grigori Jagdfeld
    Vorlage Märchen aus "1001 Nacht"
    Kamera W. Dulzew, Lew Ragosin
    Musik Aleksej Murawljow
    Produktion Gorki Studio

    Darsteller

    Aladin Boris Bystrow
    Prinzessin Budur Dodo Tschogowadse
    Sultan Otar Koberidse
    Aladins Mutter E. Werulaschwili
    Großwesir G. Sadychow

    Kritiken

    Lexikon des internationalen Films: Aufwendig ausgestatteter und streckenweise sehr komischer Märchenfilm nach "1001 Nacht", der bewußt operettenhaft inszeniert ist; dies überdeckt allerdings teilweise die märchenhaften Züge des Stoffes. Trotz der unverkennbaren ideologischen Färbung und seiner etwas antiquitierten Machart bietet der Film brauchbare Unterhaltung für jüngere Zuschauer.