Adrien Brody

    Aus Film-Lexikon.de

    US-amerikanischer Filmschauspieler; * 14. April 1973 in New York City

    Brody, Sohn einer ungarisch-stämmigen Fotojournalistin und eines polnisch-jüdischen Lehrers, besuchte die American Acadamy of Dramatic Arts and High School for the Performing Arts. Zunächst auf der Bühne tätig, gab er 1998 sein Fernseh-Debüt. Obwohl ihm durchweg gute schauspielerische Leistungen bescheinigt wurden und er mit bekannten Regisseuren zusammenarbeitete, gelang ihm sein Durchbruch erst mit der Rolle des Wladyslaw Szpilman in "Der Pianist" (2002). Für die Darstellung des polnischen Juden im Warschau der Nazi-Zeit wurde ihm der Oscar als bester Hauptdarsteller verliehen. Mit gerade einmal 29 Jahren war Brody der jüngste Schauspieler, dem diese Ehre zuteil wurde.

    Anschließend war Brody in sehr unterschiedlichen Rollen zu sehen. In "The Village - Das Dorf" (2004) spielte er den geistig verwirrten Noah Percy, in "The Jacket" (2005) den Golfkriegs-Veteranen Jack Starks. Im selben Jahr übernahm Brody eine Hauptrolle in Peter Jacksons Abenteuerfilm "King Kong". In der Komödie "Darjeeling Limited" (2007) verkörperte Brody den werdenden Vater Peter Whitman, in "The Brothers Bloom" (2008) stellte der vielseitige Schauspieler den Ganoven Bloom dar.


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 2002 Bester Hauptdarsteller Der Pianist