Abgefahren - Mit Vollgas in die Liebe

    Aus Film-Lexikon.de

    11998 poster.jpg

    Die 20-jährige Mia träumt davon, eines Tages als jüngste Fahrerin bei der Rallye Paris/Dakar dabei zu sein. Und – warum auch nicht? Mia hat nämlich nicht nur ein Händchen für Motor, Pleuelstange und Chassis, sondern auch das richtige Feeling, um mit jeder Karre – und sei es mit dem VW-Käfer ihrer Mutter – einen heißen Reifen auf den Asphalt hinzulegen. Und auch sonst lebt Mia nach dem Motto: „Schick keinen Mann, wenn es eine Frau besser kann“.

    Da lernt Mia zufällig die Fahrlehrerin – und exotische Schönheit – Sherin kennen, die privat einen mega-heißen Dodge Challenger fährt, und die sich – völlig ungebremst – in Mia verliebt. Sherin und ihre Freundinnen Liane und Britt führen Mia in die turbo-geile Subkultur der geheimen Autorennen ein: Eine Welt aus Benzingeruch, aufgemotzten Motoren, verbranntem Gummi, wilden Partys, heißen Mädchen, echten Kerlen – und jede Menge hochprozentigem Sprit.



    Filmstab

    Regie Jakob Schäuffelen
    Drehbuch Axel Melzener, Jörn Precht, Frank Weiss
    Kamera Sonja Rom
    Schnitt Sandy Saffeels
    Produktion Rikolt von Gagern

    Darsteller

    Mia Felicitas Woll
    Cosmo Sebastian Ströbel
    Liane Rebecca Mosselmann
    Sherin Nina Tenge
    Britt Teresa Weißbach
    Schraube Florian Fischer
    Mutter Sissi Perlinger