2:37

    Aus Film-Lexikon.de

    Um 2:37 Uhr sickert eine dicke Blutlache unter der verschlossenen Toilettentür einer High School hervor. Lehrer und Schüler versuchen verzweifelt, in den Raum zu gelangen. Jeder hat eine eigene Vermutung, wer sich auf der Toilette eingeschlossen hat. Für Melody, Steven, Sarah, Marcus, Luke und Sean beginnt der Schultag mit dem ganz normalen Wahnsinn: kurze Unterhaltungen auf den Gängen zwischen den Stunden, man bildet fragile Allianzen, um dem Mobbing der anderen standzuhalten. Jeder der sechs Schüler bietet mit seinen Problemen Angriffsfläche für den Spott der anderen. Einer von ihnen wird sich am Nachmittag in der Schultoilette einschließen …



    Filmstab

    Regie Murali K. Thalluri
    Drehbuch Murali K. Thalluri
    Kamera Nick Matthews
    Schnitt Dale Roberts
    Musik Mark Tschanz
    Produktion Kent Smith

    Darsteller

    Melody Teresa Palmer
    Marcus Frank Sweet
    Luke Sam Harris
    Uneven Steven Charles Baird
    Sean Joel Mackenzie
    Sarah Marni Spillane
    Kelly Clementine Mellor
    Julie Sarah Hudson

    Kritiken

    kino.de: Authentisches und packendes Ensembledrama um eine Bluttat in einer australischen Highschool.

    kino-zeit: Besetzt mit unbekannten, aber sehr begabten Schauspielern ist "2:37" ein aufrüttelnder, tödlicher Mix aus angestauten Gefühlen, Angst und Verzweiflung. Eine Mischung aus "Kids" (1995, Larry Clark), "Ken Park" (2004, Larry Clark) und "The House is Burning" (2006, Holger Ernst), aber doch ganz anders als das, was man bisher gesehen hat.