"Es endet alles" - Weltpremiere des letzten Harry Potters

    Aus Film-Lexikon.de

    HarryPotter 8 Premiere.jpg

    Insgesamt 14 Jahre lang begleitete der Zauberlehrling Harry Potter die Jugend auf der gesamten Welt. Mit "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2" erobert nun der letzte Teil der Filmreihe die Kinos. Am 06. Juli 2011 feierte der achte und somit finale Teil der "Harry Potter"-Verfilmungen auf dem Londoner Trafalgar Square seine Weltpremiere. Mit dabei waren natürlich die Protagonisten der ersten Stunde: Harry (Daniel Radcliffe), Ron (Rupert Grint) und Hermine (Emma Watson). Tausende Fans der drei Freunde und ihrer immer düsterer werdenden Abenteuer verabschiedeten sich in dieser Nacht von ihren Helden. Für viele war es das Ende einer Ära, manche bezeichneten es sogar als "Das Ende ihrer Jugend".

    In Deutschland ist der Film seit dem 14. Juli 2011 in den Kinos, wobei er ähnliche Resonanz und Hysterie auslöst wie in Großbritannien.

    Filmplakat zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2"

    Doch Harry Potter war nie nur ein Leinwand-Phänomen: Alles begann im Jahr 1997, als der erste Roman "Harry Potter und der Stein der Weisen" in die Buchläden kam und die Herzen von Jung und Alt im Sturm eroberte. Bis heute folgten sechs weitere Romane und acht Filme.

    Die Bilanz des Mythos Harry Potter kann sich sehen lassen: Er machte seine Erfinderin Joanne K. Rowling zu einer der reichsten Frauen der Welt, seine Filme spielten insgesamt 6,4 Milliarden Dollar ein - mehr als "Fluch der Karibik", "Krieg der Sterne" oder "James Bond" -, und die Bücher veranlassten die Jugend wieder zu Lesen. Ein Erfolg auf der ganzen Linie.


    Mit der Verfilmung des zweiten Teils von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" findet diese außergewöhnliche Saga nun ihr Ende. Ein gebührendes Finale, sowohl auf der Leinwand als auch in gedruckter Form.

    Copyright Bild oben: mediapass.warnerbros.com / ©Warner Bros. Pictures